Auf den Spuren von Cyberkriminellen

Der Computer rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer, sagt Cem Karakaya, Internetexperte bei der Münchner Polizei. Der Faktor Mensch ist die größte Bedrohung für die IT-Sicherheit. Hacker machen sich dies zu Nutze. Mit perfide gefälschten Phishing-Mails verschaffen sie sich Zugriff auf existenzielle Unternehmenswerte, Knowhow und Bankkonten. Was unter einem „Ceo-Betrug“ und der Masche des „Caller-ID-Spoofing“ verstanden wird und warum smarte Haushaltsgeräte sogar Spuren in einem Mordfall verwischen können, erklärt Cem Karakaya.
Das Smartphone ist das beste Spionagewerkzeug in der Geschichte der Menschheit. Es ist immer dabei, auch dann, wenn Straftaten begangen werden. In der digitalen Welt ermitteln IT-Forensiker – sie sind die Gerichtsmediziner in Zeiten des World Wide Web. Rechtsanwalt Dr. Marc Maisch berichtet von aktuellen Fällen, in denen Tatorte nur anhand von GPS-Metadaten in Digitalfotos ermittelt werden konnten.

Abschließend berichtet Cem Karakaya über die aktuellen Gefahren im Netz, wie man Betrugstaten durch angebliche Microsoft-Mitarbeiter erkennen kann und warum Fake-Nachrichten eine besondere Bedrohung für Kinder und Jugendliche darstellen.
• Warum ist der „Faktor Mensch“ die größte Gefahr für die IT-Sicherheit?
• Was ist eigentlich „CEO-Betrug“?
• Warum ist das Smartphone so gefährlich?
• Können Kriminelle schon anhand von Fotos ermittelt werden?
• Wie kann man Betrüger am Telefon erkennen?

Weitere Infos unter:
www.blackstone432.de
www.mms-law.de
www.datenklau-hilfe.de

Zur Vollversion dieses Videos bitte einloggen oder kostenlos registrieren.

Ihr Ansprechpartner

HDI Jahreis & Kollegen
Bürgerreuther Str. 27
95444 Bayreuth
info@sicher-wissen.de

Ihre persönliche Plattform-Servicenummer
0800 7030390
(bundesweit kostenlos)

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Datenschutz | Impressum